Identitätsorientierte Aufstellung

Die Identitätsorientierte Aufstellung, nach der Theorie von Prof. Dr. Franz Ruppert, ist eine Methode der Trauma-Therapie (IoPT)

IoPT steht für Identitätsorientierte Psychotrauma Theorie . Dieses Modell ist die Grundlage der methodischen Arbeit und beschreibt  die Spaltung des Ichs im Moment des erlebten Traumas in drei Anteile. 

Vereinfacht lassen sich die Anteile wie folgt beschreiben. 

Das Trauma-Ich speichert die Trauma-Gefühle, die bearbeitet werden wollen.

Das Überlebens-Ich entwickelt effektive Strategien, die das Fühlen und Bearbeiten der Traumagefühle verhindern.

Das gesunde Ich lässt uns immer wieder klar denken, fühlen und gute Entscheidungen treffen. Aus diesem Anteil heraus können wir uns reflektieren und weiterentwickeln.

 

Basierend auf diesem Modell arbeiten wir mit der Aufstellung eines Anliegenssatzes.

Es handelt sich dabei um eine  Aufstellungsmethode, bei der es um die Selbstbegegnung mit unserer Identität geht. 

Für jedes Wort des Anliegens wählt sie/er eine StellvertreterIn aus der Gruppe, die ResonanzgeberIn für die dahinterliegende psychische Struktur deines Wortes in diesem Anliegen ist.

 Wir begegnen den unterschiedlichen psychischen Strukturen in uns, dabei  geht es vor allem um die Auswirkungen auf unsere Person durch das, was uns  widerfahren ist.  Wir können das, was in uns ist nicht an frühere  Generationen abgeben, wir können uns aber bemühen unsere eigene Wahrheit kennen zu lernen, sie zu spüren und gesunde Strukturen von Strategien zu unterscheiden.

Wir können spüren wie unsere Geschichte  unserer Identität beeinflusst hat.

Trauma bezieht sich auf Momente im Leben, in denen wir uns abspalten müssen, um das was uns geschieht aushalten zu können. Oft handelt es sich dabei um vorgeburtliche, geburtliche oder frühkindliche Erfahrungen, da wir uns in dieser Zeit in großer Abhängigkeit befanden.

Später spiegelt sich diese Erfahrung dann in der Art und Weise wie wir Beziehungen zu uns selber und anderen gestalten wieder oder in Symptomen unseres Körpers.

 

 

Nächster Termin: Montag, den 19. November 2018, 19.30 bis circa 22.00 

Dieser Abend findet in der Regel an jedem dritten Montag im Monat statt.

Kosten: 25€ am Abend können 2-3 Personen Aufstellen, dabei benutzen wir das Losverfahren 

 

Abend für Paare/ findet im Moment nicht statt

Dieser Abend ist für Paare, die sich ihre Beziehungsdynamiken anschauen wollen.  

Einander nah zu sein und sich dabei ehrlich zu zeigen, ermöglicht  uns eine tiefe Verbindung herzustellen. Es geht darum Perspektiven zu wechseln, miteinander zu spielen und andere Paare zu unterstützen. Wir arbeiten vor allem daran unsere Strategien wahrzunehmen, die darunter liegende Spaltung zu fühlen und die Möglichkeit einer konstruktive Paardynamik zu entwickeln. 

 

mit Lily Maier und Marco Hintze